3. Liga 22/23: Spieltag 9

3. Liga 2022/2023: Vorschau auf den 9. Spieltag!

Am 9. Spieltag der 3. Liga dürfen wir uns unter anderem auf das Spiel zwischen den Traditionsvereinen aus Mannheim und Wiesbaden freuen. Außerdem treffen Dresden und Ingolstadt aufeinander. Wenn du für diese oder andere Spiele noch einen passende Sportwetten Bonus suchst, schau am besten hier in unserer Übersicht nach.

8. Spieltag der 3. Liga: alle wichtigen Informationen

SV Waldhof Mannheim – SV Wehen Wiesbaden

Zu einem Duell der Sportvereine aus Mannheim und Wiesbaden kommt es am Samstag um 14:00 im Carl-Benz-Stadion in Mannheim.

Nach 8 Spieltagen steht der SV Waldhof Mannheim auf dem 8. Tabellenplatz in Reichweite zu den Aufstiegsrängen. 13 Punkte konnte das Team bereits sammeln, damit steht man nur 3 Punkte hinter dem Relegationsplatz, welchen der 1. FC Saarbrücken aktuell besetzt. Probleme macht indes die Defensive mit bereits 13 Gegentoren, was der schwächste Wert in den Top 12 ist. Auffällig ist, dass Mannheim alle Siege im eigenen Stadion geholt hat, in der Ferne gelang noch kein Dreier. So auch letzte Woche beim 0:1 in Ingolstadt. Zuhause hingegen holte man die maximale Punkteausbeute. Damit holte man 12 von den 13 Punkten in Mannheim. Neben der Heimstärke spricht auch der direkte Vergleich für Mannheim. Von 9 Spielen gewann man 4 und verlor nur eines. In der letzten Saison gab es zwei 1:1 Remis. Höger fehlt aufgrund einer Rotsperre.

Die Gäste aus Wiesbaden sammelten bereits 2 Punke mehr als Mannheim und stehen damit auf Platz 5, nur einen Punkt hinter dem Relegationsplatz. Die Wiesbadener sind in einer starken Form und verloren zuletzt am 6. August gegen Viktoria Köln. Anschließend gab es 3 Siege und 2 Unentschieden. Letzte Woche bezwang man die U23 von Freiburg mit 3:1. Überzeugend beim SV Wehen Wiesbaden ist die Offensive mit starken 19 Toren gegenüber 10 Gegentoren. Bauer, Carstens und Kempe fehlen verletzt.

Man kann sich wohl auf ein spannendes und ausgeglichenes Spiel freuen. Aufgrund der Heimstärke hat Mannheim berechtigt die minimal bessere Siegesquote der schlechteren Tabellenplatzierung zum Trotz: 2,50 zu 2,60. Sicherer ist „Beide Teams treffen“ mit einer Quote von 1,61, da Wiesbaden offensiven Fußball zu spielen pflegt, wodurch viele Tore auf beiden Seiten zu Stande kommen.

Dynamo Dresden – FC Ingolstadt 04

Zur gleichen Uhrzeit steigt ein weiteres Traditionsspiel in Dresden. Der FC Ingolstadt 04 gastiert bei Mitabsteiger Dynamo Dresden. Beide Teams sind letzte Saison aus der 2. Liga abgestiegen und schlagen sich bisher ziemlich ähnlich in der 3. Liga.

Dynamo Dresden steht nach 8 Spieltagen auf dem 6. Platz der Tabelle. Hierfür sind 15 Punkte nötig. Besonders in den letzten 3 Spielen wurden wichtige Punkte gesammelt, womit man nun fortfahren möchte. Gegen Aue, die U23 vom BVB und Duisburg wurden insgesamt 9 der 15 Punkte gesammelt, wodurch man innerhalb von 3 Spieltagen von Platz 11 auf 6 springen konnte. Zudem kassierte man kein einziges Gegentor in diesen drei Spielen, man scheint eine gute Balance im Team gefunden zu haben und nun in Richtung Aufstieg marschieren zu wollen. Der direkte Vergleich zeigt zudem etwas Spannendes auf: von 16 Spielen konnte nur ein einziges Mal der Gast gewinnen (Ingolstadt mit 1:0 2012), ansonsten gewann immer die Heimmannschaft oder das Spiel endet Remis. Insgesamt steht es 4:6:6 nach Siegen aus Sicht von Dresden. Becker, Conteh, Herrmann, Oehmichen, Seo und Vlachodimos fehlen den Sachsen verletzt.

Ebenfalls Absteiger Ingolstadt steht nur einen Platz hinter Dresden auf dem 7. Tabellenplatz. 14 Punkte sammelte man bisher, im Gegensatz zu Dresden kassierte man allerdings drei Gegentore weniger und schoss 4 Tore weniger. Nach einer kleinen Schwächephase mit nur zwei Punkte aus 4 Spielen, holte man am letzten Samstag endlich wieder drei Punkte beim 1:0 gegen Mannheim, dennoch spricht die Form mehr für Dresden. Es fehlen Dittgen und Doumbouya für das Spiel.

Aufgrund der besseren Form und der historischen Heimstärke im direkten Duell, wird die Siegesquote von 2,20 für einen Sieg der Dresdner attraktiv. Kombiniert mit „Beide Teams treffen“: Nein, entsteht so eine 3,60er Quote. Diese ist durchaus verlockend, da Dresden zuletzt drei Mal in Folge kein Gegentor kassierte.

Alle Spiele im Überblick

FSV Zwickau – Borussia Dortmund II: 2,10 – 3,03 – 3,30

SV Waldhof Mannheim – SV Wehen Wiesbaden: 2,50 – 3,40 – 2,60

VfB Oldenburg – SpVgg Bayreuth: 1,95 – 3,50 – 3,05

SV Meppen – FC Viktoria Köln: 2,20 – 3,40 – 3,00

Dynamo Dresden – FC Ingolstadt 04: 2,20 – 3,30 – 3,10

Hallescher FC – SV Elversberg: 4,33 – 3,80 – 1,70

SC Freiburg II – VfL Osnabrück: 2,80 – 3,30 – 2,37

SC Verl – MSV Duisburg: 2,50 – 3,40 – 2,60

Rot-Weiss-Essen – 1. FC Saarbücken: 3,10 – 3,40 – 2,15

Sportwetten Bonus für die 3. Liga!

Wer zusätzlich seine Sportwetten auf Spiele der 3. Liga platzieren möchte und dabei einen Sportwetten Bonus einsacken möchte, der kann gerne auf unserer Bonus-Seite vorbei schauen.
Den Link zu der Seite findet ihr hier 👉 Sportwetten Bonus | Wettanbieter Bonus auf einen Blick (sportwetten-olymp.com).
Derzeit kann man bei unserem Partner Mobilebet einen 100% mitnehmen!
Zahle 100€ ein und spiele mit 200€!
Hier gelangt ihr zu Mobilebet👉 100% Bonus bei Mobilebet!
Haltet euch beim Spielen an die Richtlinien zum verantwortungsvollem Umgang mit Glücksspiel und setzt nur so viel, wie ihr auch bereit seit zu verlieren.

*Glücksspiel kann süchtig machen. Teilnahme ab 18 Jahren. AGB der Wettanbieter gelten. 
Hilfe unter https://www.check-dein-spiel.de/

Neuste Blogs

Frederik
Author: Frederik